Struktur und Qualifikation

Was ist das Team?

Das „Rollskiteam Deutschland“ startet im Namen des Deutschen Skiverbandes im FIS Rollski Weltcup.
Wir sind ein eigenständiges Team, welches an Stelle einer Nationalmannschaft Deutschland international vertritt.
Rollski ist Teil der Sportentwicklung im DSV.
Das Team umfasst die besten Sportler der aktuellen Rollskiszene und je nach Interesse die Kaderathleten des DSV mit organisiert.

Pro Jahr finden 4 bis 5 Rollski Weltcups mit je 3 bis 4 Rennen statt.
Letzte Saison:

  • Peking (China),
  • Madona (Lettland),
  • Khanty Mansiysk (Russland) und
  • Trient/Val di Fiemme (Italien).

Organisiert werden diese von der FIS und dem lokalen Veranstalter.

Wir haben eine interne Qualifikationsregel, nach denen Sportler beim Rollskiweltcup teilnehmen können.
Bei Kadersportler werden teilweise Ausnahmen gemacht, da diese meist viel unterwegs sind. Dies erfolgt in Absprache mit dem Rollski-Beauftragten und dem Ausschussvorsitzender Wettkampfsport.

Qualifikation:

Am Anfang der Saison werden die Qualifikationstermine veröffentlicht sowie die Anforderung an die Läufer:
Diese ist derzeit auf:

  • Flachstrecken -> 3%,
  • kupierte Strecke -> 5-7% und
  • Bergläufe -> 10%

hinter der streckenschnellsten Zeit. Diese Regelung wird aktuell überarbeitet.

Wer die letzten 2 Jahre nicht im Team war, muss 2 Qualifikationen laufen. Die Teammitglieder müssen eine Qualifikation schaffen.
Danach kann man im Rollskiweltcup für Deutschland starten.

Meistens fährt einer der Teamorganisatoren mit, so dass eine Möglichkeit zur Übernachtung und Anreise angeboten wird.
Leider ist unser Budget aktuell nicht groß genug, um Reisekosten zu bezuschussen oder gar zu übernehmen.
Das bedeutet, die Teilnahme am Weltcup ist selbst zu bezahlen.
Da wir wissen, dass das dies ein Problem darstellt, arbeiten wir an Lösungen.
Wer im Team ist, hat die Möglichkeit die Einkleidung von unserem Austatter Redvil zu bekommen.
Da diese sehr exklusiv und individuell für uns angefertigt wird, können für sehr spontane neue Athleten keine Einkleidung garantieren.